Unternehmensförderungen (Teil 3)

aws – Austria Wirtschaftsservice

Magdalena Zimprich


Veröffentlicht am 19.06.2015

Nach der Wirtschaftsagentur und Erläuterungen zum Thema Crowdfunding, befasst sich der 3. Teil unserer Blogserie mit einer weiteren wichtigen Anlaufstelle im Bereich Unternehmensfinanzierung. Das Austria Wirtschaftsservice, kurz aws, ist im Eigentum der Republik Österreich und den Bundesministerien BMWFW und BMVIT unterstellt. Die aws fungiert als Förder- und Finanzierungsbank und wickelt im Auftrag des Bundes unternehmensbezogene Wirtschaftsförderungen ab.  

Die aws unterstützt Unternehmen vorrangig durch die Vergabe von zinsgünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien. So sollen innovative Projekte umgesetzt werden, die ansonsten an dem Mangel an Finanzierung scheitern würden. Das Geld dafür kommt aus verschiedenen Fonds und Stiftungen, die die aws über die Jahre gegründet hat bzw. betreut. Einer dieser Fonds ist der erp-Fond, wobei hier erp allerdings European Recovery Program steht und aus dem Marshallplan hervorgeht.

Wie gesagt erleichtert die Unterstützung der aws das Gründen von Unternehmen, die Aufnahme von Krediten (ab einer Höhe von 10 000 €) und die Finanzierung durch andere Quellen dank einer Garantie der aws. Es gibt verschiedene Fördermöglichkeiten und jedes Unternehmen muss selbst entscheiden, welcher Fördertopf am vielversprechendsten ist. Bei der Auswahl hilft natürlich auch ein klärendes Beratungsgespräch bei einem der vielen aws-Berater.

Für besonders junge Gründer gibt es zum Beispiel das Programm aws First. Hier können sich Schul- und Lehrabsolventen in den ersten Jahren nach ihrem Abschluss bewerben, um in ein Mentoringprogramm aufgenommen zu werden. Gemeinsam werden dann im Laufe eines Jahres die Ideen konkretisiert und das Geschäftsmodell entwickelt.

Für alle Unternehmer, die älter als 23 sind, gibt es keinen Grund zur Verzweiflung, die aws hat auch hier einiges im Angebot. Für Gründer aller Altersgruppen gibt es den aws Start-Up Scheck zur Förderung von Investitionen in der Gründungsphase. Weitere Programme fallen in den Bereich „Innovation & Investition“. Hier gibt es sowohl nationale als auch internationale Finanzierungsoptionen, wobei sich das aber auf den Grund der Finanzierung bezieht und nicht auf den Ursprung des Geldes; so werden beispielsweise die Gründung von Joint-Ventures im Ausland unterstützt.

Auf der aws Website sind auch verschiedene Wettbewerbe ausgeschrieben, wie zum Beispiel Schulwettbewerbe und der Staatspreis Innovation. Da es auch immer wieder einmalige Angebote gibt, empfiehlt es sich bei Interesse den Newsletter zu abonnieren. Auch die Anmeldung zum Camadeus-Newsletter zahlt sich aus, so bleiben Sie informiert über neue Blogbeiträge, sowie interessante Branchennews und Updates.  

Der Camadeus Newsletter

Melden Sie sich an, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten rund um Odoo und Camadeus informiert werden und keinen Blogbeitrag mehr versäumen. 

Beitrag teilen: